Schokoladen-Stracciatella-Eis


Die Bezeichnung "Stracciatella" geht zurück auf das italienische Wort "stracciato", was so viel wie "zerrissen" oder "zerfetzt" bedeutet. Zerfetzt wird hier nichts Geringeres als Schokolade. Und wer sagt denn, dass diese Schokoladenfetzen unbedingt einem Vanilleeis den gewissen Pfiff geben müssen? Schokoladenfetzen in Schokoladeneis - wie wäre es damit? Mehr Schokolade geht einfach nicht. Obwohl... man könnte noch eine Schokoladensauce dazu servieren ;-)

Mit diesem Rezept nehme ich am Schokoladenevent von "Tomateninsel.de" teil.




Schokoladen-Stracciatella-Eis



Zutaten:
  • 100g dunkle Schokolade
  • 3 Eigelbe 
  • 100g Zucker
  • 200g Schlagsahne
  • 35g Kakaopulver
  • 400ml Milch
  • 50g Zuckerrübensirup dunkel
  • 1 Prise Salz
  • 100g dunkle Schokolade (für die Schokofetzen)
Zubereitung:
  1. Zunächst 100g Schokolade klein hacken.
  2. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer großen Metallschüssel schaumig rühren.
  3. Sahne, Milch, Kakaopulver, Zuckerrübensirup und Salz in einem Topf verrühren und aufkochen lassen. 
  4. Die Masse vom Herd nehmen und die klein gehackte Schokolade einrühren, bis sie völlig geschmolzen ist.
  5. Die Schokomasse langsam nach und nach zur Zucker-Ei-Masse rühren.
  6. Die Masse ca. 10 Minuten in einem Wasserbad simmern lassen (nicht kochen!), bis die Konsistenz etwas fester wird. Ich verwende dazu mein Grillthermometer. Die Masse sollte nicht heißer als 75°C werden, da sonst das Eigelb ausflockt. Das ist mir auch schon mal passiert. Dann muss man aber nicht gleich alles wegwerfen. Einfach durch ein Sieb gießen und die Eigelbbröckchen auffangen. Das Eis wird dann zwar weniger cremig, schmeckt aber immer noch lecker. Schließlich gibt es ja auch die Eisvarianten ohne Eigelb.
  7. Bevor die Masse in die Eismaschine kommt, muss die gut runterkühlen. Am Besten stellt man sie über Nacht in den Kühlschrank. 
  8. Wie lange die Masse in der Eismaschine braucht um festzuwerden, hängt von der Eismaschine ab. Dazu beachte man die Bedienungsanleitung seiner Eismaschine. 
  9. Nun zu den Schokofetzen. 100g Schokolade schmelze ich und gieße sie auf Backpapier. Mit einer Teigkarte verstreiche ich die Schokolade gleichmäßig. Das Ganze kommt ins Gefrierfach. Wenn das Eis fertig ist, "zerreiße" ich die fest gewordene Schokolade und gebe sie zum Eis hinzu. Noch ein paar mal kräftig umrühren lassen. Fertig.
Nährwerte:
pro 100g: 266 kcal; 4,9g Eiweiß; 22,2g Kohlenhydrate; 16,9g Fett

Kommentare:

  1. Sehr lecker! Ich würde jetzt mal so 1-2-3 Kugeln davon naschen :D

    Kommt gleich mal auf die ToDo-Liste!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Stracciatella-Eis! Werd ich auch jeden Fall nachmachen.

    LG Kate

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, dass du dieses erfrischende Rezept zu meinem Blog-Event beisteuerst :-)

    AntwortenLöschen
  4. Super lecker. Könnte ich jetzt sofort losschlecken. Mhm...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Print